"Günstiger Leben im Münchner Norden"

Messe Günstiger Leben 28.06.2019

... an diesem Tag war der Erdgeschoß-Laden ganz unter dem Motto "Günstiger Leben" erfahrbar und spielerisch-informativ als Messe ausgestattet.

Warum haben wir von REGSAM aus Stadtbezirk 11 und 24 diesen Tag vorbereitet und die Messe veranstaltet?

München ist eine schöne Stadt. Die Lebenshaltungskosten liegen ebenfalls auf hohem Niveau. Doch es gibt eine ganze Menge Angebote, die kostengünstig sind oder nichts kosten und eine Unterstützung sind, um monatlich gut über die Runden zu kommen. Und die, die es bei uns in den Stadtbezirken gibt, stellten wir den Besucher*innen an diesem Nachmittag im Einkaufszentrum Mira vor.

Am Eingang begrüßte ein Popcorn-Stand die Besucher*innen und Vorbei-Schlendernden. Mit den neu erstellten Adress-Flyern "Günstiger Leben"  für Familien, Jugendliche und Senior*innen wurden die Menschen in den Laden eingeladen, wo viel Interessantes wartete.

Die REGSAM-Moderatorin begrüßte und erklärte Sinn und Zweck der Messe. Sie dankte allen, die zum Gelingen beigetragen hatten sowie den  Austellenden und Sponsoren. Die Vorsitzenden der Bezirksausschüsse 24 ( M. Auerbach) und 11 (F. Hummel-Haslauer) würdigten die Messe und dankten REGSAM für die Durchführung der Veranstaltung, die den Bürger*innen im Viertel nützt.

Sämtliche Einrichtungen der Altenhilfe aus beiden Stadtbezirken waren mit ihren Informationen, einem Wohnzimmer vom Möbel-Second-Hand und einem Modellhaus für barrierefreies Möblieren durch alle wichtigen Fachkräfte vertreten, die Rede und Antwort standen. Es gab zwei Kleider-Flohmärkte, Infos des Sozilabürgerhauses, der Gesundheitsberatungsstelle Hasenbergl, Mitmach-Aktionen und Information sämtlicher Freizeitstätten im Gebiet. Das Bildungslokal gab Informationen und vermittelte. Lernhilfe-Einrichtungen und die Stadtbibliotheken Milbertshofen und Hasenbergl warben mit tollen Spielen und Give-Aways. ETC war ebenso vertreten wie die Diakonie Hasenbergl, der Lichtblick Hasenbergl und das Stadtteilzentrum Milbertshofen mit dem "Kleinen Look" . Vor Ort die Caritas München Nord, günstig mit der Mitmach-Radl-Werkstatt, der mobilen (Reparatur-)Werkstatt Hasenbergl, der Schuldnerberatung und dem Energie-Sparcheck.

Musik von Shani und seinen Freunden, Salonmusik aus den 20er Jahren, Köstlichkeiten aus dem Stadtteilcafe Hasenbergl und von der Kirchenküche der Versöhnungskirche lockten die Besucher*innen in den inneren Teil des Ladens. Die Chinesische Tanzgruppe entführte uns in eine andere, wundersame Welt , mit Tanz, Gesang, Drama und Kalligrafie.

Ein lebendiges Treiben an diesem Nachmittag.

Den Höhepunkt bildete die Verlosung der Tombola, die um 18.00 Uhr begann. Alle Anwesenden, die Lose abgegeben hatten, setzten sich im Kreise und die Gewinner*innen wurden ausgerufen: Sachpreise, Einkaufsgutscheine fürs Mira und als Hauptpreis - ein nagelneues Fahrrad aus der Werkstatt R 18 aus Milbertshofen.

Geschenke erfreuen jeden!

So ist mit dieser Messe das, was es zu "Gut und Günstig" in unseren Vierteln gibt, anschaulich vorgestellt worden. Unzählige Gespräche und Kontakte zwischen Bürger*innen und Fachkräften und zwischen allen Anwesenden wurden in diesem kurzweiligen Rahmen geknüpft.

Mit dem Ziel: "Günstiger Leben" auch erträglicher und attraktiver zu machen, auch wenn es oft nur Engpässe lindert. Und: was auch zählt, sind Kontakte und Beziehungen und gesellschaftliche Mitgestaltung.

Mit Unterstützung der Bezirksausschüsse beider Stadtbezirke, der Stiftung Kick ins Leben und des Mira.

Zurück