Wer sind wir?

Das Regionale Netzwerk für soziale Arbeit in München wurde vor mehr als 25 Jahren gegründet.

mehr zu "Wer sind wir?"

Was machen wir?

Grundlage unserer Arbeit sind die sozialen Themen und Bedürfnisse der Menschen.

mehr zu "Was machen wir?"

Wozu gibt es REGSAM?

Die Problemlagen von Bürger*innen werden vielfältiger, äußere Faktoren beeinflussen nachhaltig unser Zusammenleben...

mehr zu "Wozu gibt es uns?"

Bildung.anders.machen – Tage der Bildungsalternativen

Wie wollen wir in Zukunft lernen?

Wie soll die Bildung von Morgen aussehen? Auf diese Frage möchten wir Antworten finden.

Bei der von REGSAM mitorganisierten Veranstaltung „Bildung.anders.machen – Tage der Bildungsalternativen“ vom 14.-16. Oktober 2021 stricken wir in unterschiedlichen Formaten und Veranstaltungen zusammen mit Jugendlichen, Schüler*innen, Lehrenden und Interessierten Visionen für die Bildung von Morgen

Hier als Teaser ein Video der AG Junge Stimmen, welches im Rahmen des Workshops „Mach Raum für Uns“ entstand

Anmeldungslink
Pressemitteilung

Digitale Wochen

Auf Initiative des REGSAM Kuratoriums haben sich soziale Einrichtungen aus ganz München für die „Digitale Wochen“ vom 4.10. bis 17.10.2021 sehr interessante Aktionen für Jung und Alt überlegt.

Die Digitalisierung des täglichen Lebens hat durch die CoronaPandemie einen enormen Schub erhalten. Unser Alltag hat sich dadurch teilweise sehr stark verändert.

Broschüre

Möglichkeits(t)räume für Vielfalt

Der Weg zur Teilhabe – ein lebenslanger Barriereparcours?

Vielfalt und Inklusion brauchen Möglichkeits(t)räume, wo immer Menschen zusammenleben: In der Nachbarschaft, in der Stadt, in der Gemeinde, in Institutionen.

war am 09.07.2021 von 9.00 bis 16.30 Uhr

Workshops
- EUTB®: Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung,   was ist das?
- Leichte Sprache – leicht gemacht
  Leichte Sprache 2. Teil
- Barrierefreiheit im Internet
- Inklusion ist UN-Menschenrecht Warum ist die    Umsetzung so schwierig?
- „Index für Inklusion - ein Instrument zur      Organisationsentwicklung Inklusion und Diversität“
- Open Space, mit offenen Fragen zum Vortrag „Vielfalt zwischen äußeren und inneren T*räumen“